2005

25 Jahre Hamburger NOTRUF für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.

18. bis 26. November 2005 Ausstellung und Veranstaltungswoche „Noch hab´ ich mich an nichts gewöhnt“

  • Eröffnungsveranstaltung in der Ehrenhalle der Finanzbehörde mit Redebeiträgen von Birgit Schnieber-Jastram, Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Schirmherrin der Veranstaltungswoche; Doris Gercke, Schriftstellerin und langjährige Unterstützerin der Beratungsstelle des Hamburger NOTRUFs; Nina Petri, Schauspielerin und Mitglied im Förderverein des Hamburger NOTRUFs; Margret Hauch, Sexualwissenschaftlerin und Gründungsmitglied des Fördervereins des Hamburger NOTRUFs
  • Lesung des Schauspielers Christian Redl aus dem Roman „Schande“ von J.M. Coetzee im Hamburger Sprechwerk
  • Uraufführung des Theaterstücks Herbstlos von Regisseur Niklas Heinecke, mit Schauspielerin Leena Fahjee in der Zinnschmelze
  • Podiumsveranstaltung „Warum macht der so was?“ mit ExpertInnen aus Justiz, Polizei, Beratung und Therapie
  • Benefizshow und Party „25 Jahre Hamburger NOTRUF“ im Casa de Cuba mitJuan Petit Ortiz, Andrea Marra, Nina Petri und Michael Ehnert