Über uns

  • Seit 1980 unterstützt der Verein NOTRUF für vergewaltigte Frauen und Mädchen durch konkrete Hilfen und öffentlichkeitswirksame Arbeit Frauen und Mädchen, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind.
  • Die NOTRUF-Beratungsstelle ist heute eine spezialisierte Trauma- und Opferschutzeinrichtung in Hamburg.
  • Fünf Mitarbeiterinnen, deren Ausbildung und langjährige Erfahrung sie für diese Arbeit qualifiziert, bilden das NOTRUF-Team.
  • Die Arbeit des Hamburger NOTRUFs wird finanziert durch Zuwendungen der Stadt Hamburg, zum anderen aber auch durch einen großen Anteil Spenden und Bußgelder.
  • Der NOTRUF ist politisch sowie konfessionell unabhängig und als mildtätig anerkannt.
    Ihre Spende ist daher steuerlich absetzbar.
  • Der Hamburger NOTRUF ist einer von ca. 140 Frauennotrufen bundesweit und Mitglied des Bundesverbandes der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff)
  • Mehr über unsere Öffentlichkeitsarbeit erfahren Sie hier.

Frauen NOTRUF

040-255566

Suche

Sexualisierte Gewalt

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
(Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland)

Öffentlichkeitsarbeit

Neben der Beratungsarbeit gehört die Öffentlichkeitsarbeit zum Konzept des NOTRUFs für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V..