„Vergewaltigung verurteilen! Für eine Reformierung des § 177 StGB“

Seit Mitte Juli 2014 läuft die bundesweite Kampagne „Vergewaltigung verurteilen! – Für eine Reformierung des § 177 StGB“ auch in Hamburg. Stadtweit sind 1.000 Plakate an Litfasssäulen und in Moskitos in Hamburger U- und S-Bahnen geklebt sowie 20.000 Postkarten über Cartel x in Hamburger Gastronomie und Eventlocations verteilt worden.

Ziel ist es, die Öffentlichkeit und die politischen Parteien und EntscheidungsträgerInnen  auf Schutzlücken im deutschen Strafrecht in bezug auf Sexualstraftaten aufmerksam zu machen, um eine Reformierung des Paragraphen zu erreichen.

Weitere Informati0nen unter

Das Kampagnenplakat:

Und so sieht es an Hamburger Litfasssäulen aus