Kontakt

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.

Beethovenstr. 60
22083 Hamburg

Tel.: 040-25 55 66
E-Mail: kontakt@frauennotruf-hamburg.de
Fax: 040 – 25 83 17

Telefonische Beratung und Terminabsprachen für persönliche Beratungsgespräche

Montag 9:30 – 13:00 Uhr und 15:00 – 19:00 Uhr
Dienstag 9:30 – 13:00 Uhr und 15:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 9:30 – 13:00 Uhr und 15:00 – 19:00 Uhr
Freitag 9:30 – 13:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten läuft ein Anrufbeantworter, der täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, abgehört wird. In Krisenfällen rufen wir auch an Wochenenden und Feiertagen innerhalb von 24 Stunden zurück.

Und so erreichen Sie uns:

Die Beratungsstelle befindet sich in einem Wohnhaus im Stadtteil Barmbek (Süd). Sie liegt am östlichen Ende der Beethovenstraße zur Adolph-Schönfelder-Straße hin.

Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen:
Fahren Sie mit der Linie U3 bis zum U-Bahnhof Hamburger Straße oder Dehnhaide.
Sie haben dann noch einen Fußweg von ca. 10 Minuten vor sich oder Sie fahren mit dem Bus der Linie 261 (U-Bahn Hamburger Straße) oder Linie 171 (U-Bahn Dehnheide) bis zur Haltestelle Biedermannplatz.
Unsere Räume liegen im ersten Stock.
Der Zugang ist leider nicht barrierefrei. Bei Bedarf bemühen wir uns, eine individuelle Lösung zu finden.

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Frauen NOTRUF

040-255566

Suche

Sexualisierte Gewalt

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
(Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland)

Öffentlichkeitsarbeit

Neben der Beratungsarbeit gehört die Öffentlichkeitsarbeit zum Konzept des NOTRUFs für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V..