Brötchentütenkampagne 2016

Bereits zum achten Mal gaben teilnehmende Innungsbäckereien vom 25.11. bis 29.11.2016 über 43.000 Brötchentüten mit der Botschaft „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ aus. Auf den Tüten stehen die Adressen von Hamburger Beratungsstellen gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Parallel informierte der „Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Mädchen Hamburg“ an Infoständen in teilnehmenden Bäckereien über die hamburgischen Beratungs- und Schutzangebote. Die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche Kirsten Fehrs unterstützte auch in diesem Jahr als Schirmherrin den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in Hamburg.

Der Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Mädchen organisiert seit acht Jahren die Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ gemeinsam mit der Bäckerinnung Hamburg. Er bildet ein Netzwerk aus Beratungseinrichtungen, Frauenhäusern und weiteren Hilfeeinrichtungen für Frauen.