Hilfsangebote

Telefonische Beratung

Sie können uns anrufen,

  • um erste Informationen auf Ihre Fragen zu bekommen,
  • um Ihre Situation zu klären,
  • um einen persönlichen Gesprächstermin mit einer Beraterin zu vereinbaren.

Persönliche Beratung

Zu persönlichen Beratungsgesprächen können Sie

  • einmalig oder über einen längeren Zeitraum in die Beratungsstelle kommen,
  • Sie können in Krisensituationen Unterstützung bekommen und therapeutische Beratungsgespräche für sich in Anspruch nehmen.

Information u.a. über

  • ambulante und stationäre ärztliche und psychotherapeutische Versorgungsmöglichkeiten
  • Anzeige, Strafverfahren, Nebenklagevertretung und Opferentschädigungsgesetz
  • andere Beratungsstellen und Hilfsangebote
  • Kontaktherstellung zu ÄrztInnen, TherapeutInnen, RechtsanwältInnen u. a.

Kontakt
Erste Informationen

Begleitung

Auf Wunsch begleiten wir Sie

  • zur Vernehmung durch die Polizei, zur Aussage im Gerichtsprozess
    u. a.
    Erste Informationen zum Thema „Anzeige – ja oder nein?“ finden Sie hier.

Beratung von Angehörigen und Vertrauenspersonen

  • Telefonische und persönliche Beratung von weiblichen Angehörigen und Unterstützerinnen
  • Telefonische Beratung von männlichen Angehörigen und Unterstützern

Erste Informationen für Angehörige und Vertrauenspersonen finden Sie hier.

Unser Beratungs- und Unterstützungsangebot ist vertraulich und kostenlos.
Sie können auch anonym bleiben.
Sie können sich mit all Ihren Fragen und Ängsten an uns wenden.

Kontakt

Mädchen können sich auch unter Angebote für Mädchen über das, was der NOTRUF macht, und über andere Einrichtungen für Mädchen und Jungen in Hamburg informieren.
In unseren Räumen beraten wir ausschließlich Frauen und Mädchen.