36 Jahre NOTRUF!

Unter dem Motto: Wir jubeln wann wir wollen feierte die Hamburger Fachberatungsstelle Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen am 03.03.2016 ihr 36-jähriges Jubiläum, denn das 35-jährige im Jahr zuvor musste ausfallen.

 

Aktuelle und frühere Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs und die Vorstandsfrauen

Die Gastgeberinnen: Aktuelle und frühere Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs und die Vorstandsfrauen

Passend zu diesem besonderen Ereignis startete der Frauennotruf gemeinsam mit den Harbor Girls vom FC St. Pauli Rollerderby eine Plakatkampagne. Die Kampagne ist seit dem 7. März für vier Wochen in der Stadt an Kultursäulen, an Bauzäunen, in U- und S-Bahnhöfen sowie als Mitnahme-Postkarten in cartelX Aufstellern in der gesamten Stadt zu sehen.

„Das ist mein Arsch. Keine Einladung.“ Dieses drastische Statement prangt auf einem der drei Plakatmotive. Die anderen beiden spielen doppeldeutig mit dem Rollerderby-Sport und der Selbstbehauptung gegenüber sexistischen Angriffen. „Gespielt wird nach meinen Regeln!“ und „Auf Pfiffe reagier ich nur im Spiel!“ – machen unmissverständlich klar, dass diese Mädels sich selbstbewusst behaupten und dafür auch einstehen mögen.
TV-Beitrag auf Hamburg 1

Plakatkampagne

 Plakatkampagne

 

Ein buntes Abendprogramm, das von der Musikerin, Sängerin und Sachensagerin Katie Freudenschuss begleitet wurde, sorgte für eine abwechslungsreiche und informative Veranstaltung.

Katie Freudenschuss

Den Anfang machten die Vereinsvorsitzenden Cordelia Schneider und Claudia Kroll mit einem kurzweiligen Rückblick auf 36 Jahre Notruf-Geschichte. Für ihre wertschätzenden Grußworte geht ein herzlicher Dank an die Schauspielerin Katja Studt, die den Frauennotruf schon seit vielen Jahren unterstützt, an Petra Lotzkat, Leiterin des Amtes für Integration der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration  sowie an Ursula Schele vom Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe in Deutschland.

Sibylle Ruschmeier, die seit 1997 im Hamburger Frauennotruf tätig ist, ging in ihrem Redebeitrag auf die anspruchsvolle Arbeit innerhalb der Fachberatungsstelle Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen ein, die seit Jahrzehnten von Frauen für Frauen geleistet wird.

Der spektakuläre Auftritt der Harbor Girls vom FC St Pauli Rollerderby, die auf Rollschuhen unter Konfetti-Regen in den Saal einfuhren und die Gäste begrüßten, war das besondere Highlight des Abends.    
Harborgirls Einfahrt

Harbor Girls

Die Künstler Abi Wallenstein und Frank Spilker sorgten mit ihrer musikalischen Darbietung, die unterschiedlicher nicht sein könnte, für eine ausgelassene Stimmung und jede Menge gute Laune.

Abi Wallenstein

Frank Spilker

Durch die unterhaltsamen und humorvollen Texte der Kolumnistin Julia Karnick und die Videobotschaft vom Schauspieler-Ehepaar  Michael und Jennifer Ehnert , die an dem Abend in Süddeutschland auftraten, wurde das vielfältige Abendprogramm abgerundet.

Hier geht’s zur  Videobotschaft

 

Das war ein wirklich gelungenes Jubiläumsfest!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei …

… der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg

… dem Uebel & Gefährlich  (http://www.uebelundgefaehrlich.com/)

… Kultur-Medien Hamburg (http://www.kulturmedien-hh.de/)

… cartelX (http://www.cartelx.de/cartelx.html)

… dem Bußgeldfonds der Freien und Hansestadt Hamburg

… der Tischlerin Katrin Trede (http://www.kt-moebelgestaltung.de/)

… der Tischlerei Holz Hoch Zwei (http://www.leidenschaftinholz.de/)

… SCHMITT Foxy Food (http://www.schmitt-foxyfood.de/)

…der Grafikerin Marieke Hartrampf

… der Grafikerin Claudia Berg (http://claudia-berg.de/)

… der Grafikerin Birgit Kleinegräber

… dem Fotografen Stefan Groenveld (http://www.stefangroenveld.de/)

… der Fotografin Steffi Kriegisch (http://www.weitblick-hamburg.de/)

… der DJane Schwertleite

… und allen Künstlerinnen und Künstlern

… sowie allen anderen Beteiligten, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre!

Saal

Frauen NOTRUF

040-255566

Suche

Sexualisierte Gewalt

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
(Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland)

Öffentlichkeitsarbeit

Neben der Beratungsarbeit gehört die Öffentlichkeitsarbeit zum Konzept des NOTRUFs für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V..